Der KeaPlan-Steuerrechner

Aus den Schweizer Pensionskassen (und von Freizügigkeitskonten sind gesetzlich bestimmte Kapitalauszahlungen zweckgebunden erlaubt (für eigengenutztes Wohneigentum, im Scheidungsfall, u.a.  vor Erreichen der gesetzlichen Altersgrenzen) und bei der Pensionierung. Steuerlich zu unterscheiden ist, ob nur überobligatorisches Vorsorgekapital oder obligatorisches und überobligatorisches Kapital in Bezügen enthalten ist. Dies gilt sowohl für Kapitalleistungen als auch für Rentenzahlungen.  „Gemischte“ Kapitalvorbezüge haben zur Folge, dass das Alterssparkapital für die Berechnung der Rentenansprüche  entsprechend niedriger ausfällt. Eine steuerwirksame Wiedereinzahlung der entnommenen Beträge, die abschließend bei Entnahme versteuert werden, ist von Deutschland aus nicht möglich. Aus Rentenzahlungen ist der Besteuerungsanteil (bezogen auf das Obligatorium) bzw. der Ertragsanteil (bezogen auf das Überobligatorium) zu versteuern.
Der freie Bezug von Freizügigkeitskapital ist bis 5 Jahre vor dem gesetzlichen Rentenalter (Männer 65 J. / Frauen 64 J.) beschränkt auf das überobligatorische Kapital. Ein Bezug von obligatorischem Kapital unterliegt den gleichen Bedingungen wie in der Pensionskasse. Nach dem Erreichen der Altersgrenze kann in einem Zehnjahreszeitraum das auf einem Freizügigkeitskonto angelegte Kapital als Einmalkapitalzahlung abgerufen werden und ist zum Zeitpunkt der Auflösung zu versteuern. Bezogenes obligatorisches Kapital ist mit dem Besteuerungsanteil steuerpflichtig, aus dem überobligatorischen Kapital ist der Ertragsanteil zu versteuern. Der Ertrag aus dem Kapitalbezug ist kann tarifbegünstigt oder in bestimmten Fällen insgesamt steuerfrei sein.
Anhand der von Ihnen eingegebenen Grunddaten, die wie das Ergebnis der Berechnung nicht in unserem Unternehmen gespeichert werden, können Sie eine provisorische Berechnung für den Bezug von Kapital aus der Pensionskasse oder Freizügigkeit durchführen. Zur Vorbereitung einer Pensionsplanung bietet der KeaPlan-Steuerrechner für die voraussichtliche oder gewünschte PK-Rente eine Möglichkeit, sich über die individuelle Situation einen Überblick zu verschaffen. Falls Sie schon Bezüge aus einer Schweizer Pensionskasse in Deutschland beziehen können Sie mit Hilfe des Rechners überprüfen, ob die bisherigen Besteuerungsgrundlagen z. B. bezüglich Ihrer Pensionskassenrente aus dem Obligatorium und Überobligatorium zutreffend berücksichtigt sind. Rentenzahlungen unterliegen mit dem Besteuerungsanteil (bezogen auf das Obligatorium) bzw. dem Ertragsanteil (bezogen auf das Überobligatorium) der Einkommensteuer.
In den Erläuterungen zum Ergebnis wird auf weitere Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen können, hingewiesen. Grundsätzlich ist jede Entscheidung über den Bezug von Leistungen, sei es Kapital oder Rente, aus der Freizügigkeit oder einer Schweizer Pensionskasse bei Wohnsitz in Deutschland von großer finanzieller Tragweite und unabänderlich. SecuPart Vorsorge bietet eine Beratung grenzüberschreitend in der Schweiz und in Deutschland an, damit im Einzelfall  die Betroffenen die für sie beste Entscheidung treffen können. Für eine umfassende individuelle Beratung (Analyse Ihrer Daten, Darstellung von Optionen des Bezugs mit genauer Berechnung, Dokumentation für eine steuerliche Deklaration in einem Beratungsreport) bewegt sich das Honorar zwischen 1.400-2.000 CHF je nach Komplexität. Weiterhin bieten wir bei Bedarf Steuerberatung in beiden Ländern und die Erstellung der deutschen Einkommensteuererklärung über eine spezialisierte Steuerkanzlei in Deutschland an.
Die Nutzung des KeaPlan-Steuerrechners ist unentgeltlich. Sie stimmen mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse zu, dass wir diese Adresse speichern dürfen, um Ihnen themenbezogene Informationen an diese Adresse zu übersenden. Wir versichern, dass Ihre E-Mail-Adresse von unserem Unternehmen nicht an andere Unternehmen ohne Ihre Zustimmung weitergegeben wird. Die Eingaben im KeaPlan-Rechentool und die Ergebnisse können Sie für sich exportieren und speichern. Nach dem Verlassen unserer Webseite werden die eingegebenen und verarbeiteten Daten automatisch gelöscht.

Derzeit ist die Eingabe der Mailadresse noch nicht erforderlich.

Beispiel 1: Kapitalbezug aus der Freizügigkeit

Musterfall eines Bezugs von überobligatorischem Kapital aus der Freizügigkeit (Eintritt in eine PK vor 2005)

Beispiel 1

 

Beispiel 2: Kapitalbezug zur Wohneigentumsförderung

Musterfall eines gemischten Kapitalbezugs aus der Pensionskasse zur Wohneigentumsförderung (WEF)

Beispiel 2

 

Beispiel 3: Kapitalbezug aus der Freizügigkeit

Musterfall eines Bezugs von überobligatorischem Kapital aus der Freizügigkeit oder Pensionskasse (Eintritt in eine PK ab 2005)

Beispiel 3

 

Beispiel 4: Beispiel eines Rentenbezugs

Musterfall eines Rentenbezugs aus der Pensionskasse

Beispiel 4
Weiter zum Steuerrechner